Jetzt Wunsch-Immobilie finden:

Hier zieht Dein Leben ein.

Hier zieht Dein Leben ein.
Immobiliensuche schließen

GILDE CARRÉ

Das GILDE CARRÉ: Früher Industriebrache - heute Vorzeigeviertel

Früher war das Gilde-Carré eine Industriebrache zwischen Küchengarten, Schwarzer Bär und Lindener Markt. 2001 haben wir das Quartier neu erfunden. Mittlerweile gilt das Neubauprojekt städtebaulich als Vorreiter für vielfältige, urbane Wohnkonzepte. Denn das Viertel ist weit mehr als einfach nur "ein paar neue Wohnungen": Es steckt voller Ideen für neue Seniorenwohnformen, für Familien und Kinder.

Selbstverständlich sind wir stolz auf dieses Projekt. Oder genauer: stolz auf unsere Gemeinschaft. Schließlich zeigt das GILDE-CARRÉ, welches Potenzial eine Genossenschaft entfalten kann, wenn sie ein offenes Ohr behält für die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Mitglieder. So verbindet das neue Quartier Vorteile miteinander, die sich bislang zu widersprechen schienen:

  • Einerseits eine zentrale, innerstädtische Lage mit allen Vorteilen städtischen Lebens direkt vor der Haustür – etwa Kultur, Einkaufsgelegenheiten, Cafés und öffentlicher Nahverkehr mit Bus und Bahn.
  • Andererseits eine ruhige, individuelle und private Wohnung/ein Haus direkt im Grünen. Die Stadthäuser im GILDE-CARRÉ bieten zum Beispiel Dachterrassen, private Kleingärten und Atriumhöfe.
    • Die Stadthäuser
    • Garten inklusive, privat, mitten in der Stadt

      Insgesamt 66 Stadthäuser mit Wohnflächen von 115 bis 163 Quadratmetern sind Teil des GILDE-CARRÉs. "Im Grünen wohnen" wird mitten in der Stadt möglich, denn die Einfamilienhäuser verfügen über eigene Kleingärten, Atriumhöfe oder Dachterrassen. Die Niedrigenergiehäuser sind speziell nach den Bedürfnissen von Familien konzipiert.

    • Gemeinschaftliches Wohnen
    • Eine starke Gemeinschaft zieht ein

      Das Wohnhaus an der Blumenauer Straße ist mit 15 Wohnungen ein eigenes Projekt für gemeinschaftliches Wohnen. Im gemeinschaftlichen Wohnen leben Menschen unter einer gemeinsamen Leitidee zusammen und unterstützen sich gegenseitig in einer verbindlichen Nachbarschaft. Jeder Bewohner lebt in einer eigenen Wohnung, zugleich gibt es aber auch Gemeinschaftsräume mit vielfältigen Aktivitäten. Hier entstehen Unterstützung und Geselligkeit aus der Nachbarschaft. Oftmals übernehmen die Projekte als Mietgemeinschaft auch weitere Aufgaben wie Grünflächenpflege oder Nachmieterregelung in Eigenregie.

    • Betreutes Wohnen
    • Unterstützung nach Maß

      64 Wohnungen (2-3 Zimmer) für Betreutes Wohnen gehören ebenfalls zum Quartier. Ein Hausnotruf gehört zur Grundausstattung. Das Gelände ist umgeben von einem großzügigen Außenbereich. Für alle Bewohner gibt es Ansprechpartner direkt vor Ort – sie helfen, beraten und organisieren wechselnde Angebote in den Gemeinschaftsräumen. Bei Bedarf übernimmt die Johanniter-Unfall-Hilfe oder ein Dienstleister freier Wahl auch die ambulante Pflege. Die Qualität unseres Angebots ist nach DIN-Norm zertifiziert. Für Besuch stehen zwei Gästewohnungen bereit.

    • Das Torhaus
    • Passivhaus auf hohem Niveau

      Mit dem "Torhaus" haben wir 2010 die letzte Baulücke am nordwestlichen Rand des GILDE-CARRÉs geschlossen. Die Gestaltung der Eigentumswohnungen orientiert sich ganz an den für Linden typischen, großzügigen Grundrissen der Gründerzeit. Gekrönt wird der Neubau durch ein Penthouse mit einer weitläufigen, nach Süden ausgerichteten Dachterrasse. Alle Wohnungen sind barrierefrei gestaltet. Zudem spart das Haus durch seine Passivbauweise und intelligentes Klimamanagement bis zu 75 % der Heizkosten.
      Das Erdgeschoss ist einer Kindertagesstätte vorbehalten und umfasst rund 240 Quadratmetern Nutzfläche. Sie ist der letzte Baustein, um den lebendigen Kontakt zwischen Jung und Alt im Quartier zu fördern.

    • Ein Umzug mit Symbolcharakter
    • Übrigens: Auch die Hauptverwaltung der OSTLAND ist in das GILDE-CARRÉ gezogen; damit ist sie nach rund 50 Jahren an der Ort ihrer Gründung zurückgekehrt. Für uns hat dieser Umzug auch Symbolcharakter. Wer genauer hinschaut, erkennt im GILDE-CARRÉ viele Grundgedanken einer Genossenschaft wieder; zum Beispiel Vielfältigkeit, Gemeinschaft, Geselligkeit und soziales Miteinander – sowie eine sympathische Bodenständigkeit, die Qualität nicht als Luxus versteht, sondern als nachhaltige Investition in die Zukunft.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.ostland.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.